Personelle Veränderungen


Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zentrums für Dermatopathologie sind von Anfang an dabei – zum Beispiel die beiden Laborleiterinnen Sonja Rammelkammer und Agnes Endert sowie Petra Reibold als Leiterin des Sekretariats. Im Laufe der Jahre gab es aber sowohl im nicht-ärztlichen als auch im ärztlichen Bereich immer wieder personelle Veränderungen; einige Personen kamen neu hinzu, andere schieden aus. Im ärztlichen Bereich war letzteres 2008 der Fall, als Dr. Imke Weyers an das Institut für Anatomie der Universität zu Lübeck wechselte.

 

Mehrere ärztliche Kollegen waren längere Zeit am Zentrum für Dermatopathologie, ehe sie es wieder verließen, wie zum Beispiel der Pathologe Philipp Wetzel, der nach zwei Jahren in der Dermatopathologie wieder das gesamte Spektrum der Pathologie bearbeiten wollte. Andere kamen und blieben. Zu diesen zählte 2006 Dr. Stefan Hörster von der Universitäts-Hautklinik Marburg, der zwei Jahre später gleichberechtigter Partner wurde. Im Jahre 2011 kam Dr. Kerstin Wallerius von der Nürnberger Hautklinik und 2017 PD Dr. Stefan Kraft von der Harvard University in Boston.